Das Zombiegemetzel Dead Rising von Capcom hat schon seid seiner Veröffentlichung im September 2006 für einige Nachrichten gesorgt. Zuerst verweigerte die USK dem Spiel eine Einstufung, weshalb Microsoft es in Deutschland nicht einmal veröffentlichen ließ.
Daraufhin wurden die UK und EU Versionen in Deutschland indiziert. Seid einiger Zeit mehren sich nun schon die Gerüchte über eine geplante Beschlagnahmung des Titels in Deutschland. Mehrere Händler hatten mir dieses bereits bestätigt, leider jedoch fehlte jede offizielle Stellungnahme.
Damit ich nicht auch weitere Gerüchte streue, habe ich mich an die Bundesprüfstelle für jugendgefährdende Medien (BPjM) gewendet und dort eine Listenabfrage erstellt.
Hier die Antwort, die ich via Mail erhielt:
“Sehr geehrter XXX,

unter Bezugnahme auf Ihre heutige Anfrage, möchte ich wie folgt
Stellung nehmen. Das Spiel “Dead Rising” von Capcom für die Xbox
360 wurde in der EU-Version und in der UK-Version durch Beschluss
des Amtgerichts Hamburg vom 11.06.2007 beschlagnahmt.
Sofern ein Nachfolgespiel auf den Markt kommt ist dieses nicht
aufgrund der Indizierung bzw. Beschlagnahme des Vorgängers auch
indiziert oder beschlagnahmt. Sofern aber der Inhalt auch
gewaltverherrlichend im Sinne des § 131 StGB sein sollte, gelten
zumindest die Indizierungsfolgen bereits qua Gesetz.

Mit freundlichen Grüßen

YYY”

Somit ist es nun offiziell: Der Handel mit Dead Rising in Deutschland ist illegal, der Besitz jedoch weiterhin straffrei. Entgegen anderslautenden Meldungen, steht einem Nachfolger des Spiels jedoch nichts im Wege. Eine Indizierung und Beschlagnahme von Dead Rising hat keinerlei Auswirkungen auf ein Dead Rising 2.
Leider habe ich bisher weder beim Amtsgericht, noch durch die BPjM das Aktenzeichen zu dem Urteil in Erfahrung bringen können. Sobald mir dies vorliegt, lasse ich es euch wissen