***ACHTUNG SPOILER***

Nicht weniger als zwanzig Minuten Ingame Szenen dürfen wir verfolgen, wem die Neuankündigungen der E3 nicht reichen, bekommt mit solchen tollen Präsentationen einen wunderbaren Einblick in Spiele, die bisher nur in kurzen Trailer zu sehen waren. Wir erfahren, dass Sonic satte 300 M/ph (Meilen pro Stunde) schnell laufen kann, die Grafik sieht auch bei diesen Geschwindigkeiten wunderschön aus. Auffällig ist, dass obwohl natürlich alles komplett in 3D dargestellt wird, das Gameplay eindeutig zu den 2D Wurzeln bzw. Sonic Adventure zurückkehrt. Unterschiedliche Wege in den Levels sind massig vorhanden, manche können nur durch eine Tastenkombination innerhalb eines Zeitlimits erreicht werden.

Um ein wenig Abwechslung in die Hochgeschwindigkeits-Hatz zu bringen, gibt es auch einige Passagen, bei denen das Timing wichtig ist. Ausserdem verwandelt sich unser Igelfreund in Sonic the Werehog, in dieser Form bekommt er mächtige Arme wie ein Maulwurf und schlägt sich kämpfend durch die Levels. Somit sind Elemente von Renn- und Prügelspielen, so wie Kletterpassagen (á la Tomb Raider) vorhanden, ausserdem wird es eine Online-Komponente geben, über die bisher noch nichts erzählt wurde. Nach dieser Vorführung darf man sich zurecht auf das fertige Produkt freuen.

Kategorien: Spiele

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Avatar-Platzhalter